Von eDarling Redaktion
14289

Steht Ihre Beziehung vor dem Aus?

Beziehungsaus - Was tun?
Haben Sie sich in der letzten Zeit häufiger die Frage gestellt, ob Ihre Partnerschaft auf lange Sicht noch eine Chance hat? Die folgenden acht Hinweise zeigen Ihnen, wie es wirklich um Ihre Beziehung steht.

Wenn Ihre Partnerschaft harmonisch verläuft, spüren Sie das deutlich: das Gefühl der Geborgenheit, wenn Ihr Partner bei Ihnen ist, das Lächeln im Gesicht, wenn Sie an ihn denken, die Lücke, die er hinterlässt, wenn Sie nicht zusammen sind. Genauso gibt es aber auch unverkennbare Anzeichen dafür, dass es in Ihrer Beziehung nicht mehr rund läuft.

Diese acht Hinweise verschaffen Ihnen Klarheit darüber, ob Ihre Partnerschaft in Gefahr ist:

 

❶ Ihr Partner möchte nicht über eine gemeinsame Zukunft sprechen

Ob und wie Sie und Ihr Partner sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen, ist wichtig für Ihre Beziehung und sollte früher oder später zur Sprache gebracht werden. Weicht Ihr Partner diesem Thema jedoch immer wieder aus und reagiert vielleicht sogar gereizt darauf, dann gewichtet er Ihr Zusammensein möglicherweise nicht so hoch wie Sie. Die Zurückhaltung Ihres Partners gleich als Anfang vom Ende zu deuten, wäre allerdings überstürzt. Vielleicht ist es für ihn einfach noch zu früh, um sich auf eine langfristige Bindung festzulegen. Lassen Sie ihm in diesem Fall einfach noch etwas Zeit. Verweigert er Ihnen jedoch dauerhaft jegliches Gespräch über Stellenwert und Aussichten Ihrer Partnerschaft, sollten Sie sich darauf einstellen, dass eine gemeinsame Zukunft mit Ihnen aus seiner Sicht keine Chance hat.

 

❷ Die Partner sind nicht gleichgestellt

Im Idealfall besteht eine Partnerschaft aus zwei gleichberechtigten Personen, die sich gegenseitig respektieren, die Bedürfnisse des anderen berücksichtigen und bereit sind, Kompromisse einzugehen. Zeigt einer der beiden Partner allerdings nicht mehr die Bereitschaft dazu, ist das Gleichgewicht der Beziehung gestört. Einseitig geforderte Rücksichtnahme sowie das ständige Bedürfnis, nur den eigenen Willen durchzuboxen bedeuten auf Dauer unabwendbar das Ende einer Partnerschaft.

 

❸ Sie sprechen ständig nur über Beziehungsprobleme

Drehen sich Ihre Gesprächsthemen hauptsächlich um die Schwierigkeiten in Ihrer Partnerschaft, deutet das auf ein schwerwiegendes Beziehungsproblem hin. Das heißt natürlich nicht, dass Sie aufkeimende Konflikte ignorieren und auf diese Weise eine Eskalation der Situation provozieren sollen. Überwiegt allerdings die Zeit, die Sie Ihren gemeinsamen Problemen widmen, gegenüber der, die Sie unbekümmert miteinander genießen, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Ihre Beziehung in Gefahr ist, weil sie über kurz oder lang im wahrsten Sinne des Wortes totgeredet wird.

❹ Es gibt ständig Streit

Konflikte gehören zu jeder gesunden Beziehung genauso dazu wie ihre Klärung. Gelegentliche Auseinandersetzungen sind also ganz normal. Bleiben beide Beteiligten dabei fair und kompromissbereit, tut ein Streitgespräch der Partnerschaft hin und wieder sogar gut. Nehmen die Schlagabtausche zwischen Ihnen jedoch Überhand, zerstören sie auf lange Sicht das Verhältnis zu Ihrem Partner. Um wieder zu einer ausgeglichenen und gefestigten Beziehung zu gelangen, schaffen Sie mehr Platz für positive Elemente wie Anteilnahme und Achtung gegenüber dem Partner.

 

❺ Unbegründete Eifersucht stört das Verhältnis

Vertrauen ist die Basis einer jeden Beziehung. Natürlich ist kaum eine Partnerschaft komplett frei von Eifersucht. Glaubt einer der Partner allerdings zu Unrecht, er könne sich nicht auf die Treue des anderen verlassen, leidet das Verhältnis auf Dauer empfindlich. Der eifersüchtige Part riskiert, irgendwann Misstrauen vor Zuneigung zu stellen und somit nicht nur den unschuldigen Partner zu kränken, sondern auch sich selbst zu schaden. Spätestens wenn die Angst, vom Partner betrogen zu werden, so groß wird, dass man beginnt, den geliebten Menschen zu überwachen, führt die übertriebene Eifersucht meist zum Ende der Beziehung.

 

❻ Ihr Partner zieht sich zurück

Überstunden im Job und ein partnerloser Männer- oder Mädelsabend sind Dinge, die eine starke Beziehung problemlos aushält und die zwischendurch auch mal sein müssen. Verbringt Ihr Partner aber den überwiegenden Teil seiner Zeit ohne Sie, sollten Sie aufmerksam werden. Vielleicht empfindet er Ihre Nähe als einengend oder aus Ihrer Zweisamkeit ist die Luft raus und er nutzt daher jede Gelegenheit, auf Abstand zu Ihnen zu gehen. Die Beziehung ist in Gefahr!

 

❼ Es hagelt Kritik

Sie haben oft das Bedürfnis, Eigenschaften Ihres Partners zu bemängeln oder ernten selbst ständig Kritik? Das ist meistens ein Zeichen für eine latente Unzufriedenheit mit der Beziehung. Das ewige Rumnörgeln an Kleinigkeiten ist ausgesprochen kränkend und zerstört langfristig jede Partnerschaft. Versuchen Sie sich lieber öfter mal die Vorzüge des Partners vor Augen zu führen, da andernfalls die Lust am Zusammensein auf beiden Seiten schnell schwinden wird.

 

❽ Auf emotionale Bedürfnisse wird nicht eingegangen

Jeder hat seine persönliche Vorstellung davon, wie ein geliebter Mensch ihn behandeln sollte, damit er sich bei ihm geborgen fühlt. Voraussetzung für eine funktionierende Beziehung ist die Berücksichtigung dieser Erwartungen. Ist ein Partner dazu nicht in der Lage, sodass die emotionalen Bedürfnisse des anderen auf der Strecke bleiben, steht die Beziehung vor dem Aus.

 

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.ch

Kommentare