Von eDarling Redaktion
5012

15 gute Fragen für das erste Treffen

15 gute Fragen für das erste Date
Stellen Sie sich vor, Sie würden sich mit einem potentiellen Partner zu einem ersten Treffen verabreden. Im Laufe des Kennenlernens reden Sie zwar über dies und jenes – auf dem Heimweg überkommt Sie dennoch der Gedanke, dass Sie nicht mehr über den anderen wissen, als zuvor. Damit so etwas nicht passieren kann, sollten Sie sich schon im Voraus Gedanken um die Fragen für das erste Treffen machen, die Ihnen wichtig sind.

Bevor Sie sich mit den Fragen für das erste Treffen befassen, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie die Gespräche angenehm und locker gestalten können.

 

Hören Sie mindestens genauso viel zu, wie Sie selbst reden!

Manche Leute schätzen sich selbst als geübte Sprecher ein, weil sie endlos reden können. Doch die Fähigkeit zu sprechen, ist nur ein Teil der Gleichung. Die besten Gespräche entstehen durch einen  Austausch.

Stellen Sie sich die Unterhaltung als eine Art Tennisspiel vor, bei dem sich zwei Spieler gegenseitig den Ball zuspielen. Jede Person kommt zum Zug – und niemand reißt den Ball an sich.

 

Eine Zwiebel wird vorsichtig geschält – nicht grob durchgestochen!

Jemanden über die Zeit kennenzulernen, ist wie das Schälen einer Zwiebel - ein langsamer und vorsichtiger Prozess. Doch manche Menschen preschen in ihrem Eifer zu weit vor. Sie stellen persönliche oder empfindliche Fragen, die den Gesprächspartner in die Defensive drängen. Bedenken Sie: Sollte eine Beziehung entstehen, wird noch genügend Zeit vorhanden sein, um wichtige Themen zu besprechen. Beim ersten Treffen sind solche Fragen jedoch eher fehl am Platz.

 

Das erste Treffen ist nicht zum Abreagieren da!

Während einige mit ihrer Schüchternheit kämpfen, neigen manche zu dem anderen Extrem: Sie nutzen Treffen als Gelegenheit zum Abreagieren. Wenn eine Person in kürzester Zeit viel zu viel über sich preisgibt, kann es beim Gesprächspartner den Eindruck falscher Intimität hinterlassen. Gerade tiefgreifende Gespräche über Ex-Partner und andere Themen mit hohem Frustpotential sind in Wahrheit eher Bindungsängsten, ungeklärten Problemen und Egoismus zuzuschreiben als echter Nähe.

 

Echtes Interesse legt den Grundstein für ein erfolgreiches Treffen

Großartige Gespräche beginnen damit, ernsthaft interessiert an Ihrem Gesprächspartner zu sein und seinen Worten Aufmerksamkeit zu schenken. Wichtig ist ein klarer Kopf, um die Informationen aufzunehmen und zwischendurch Fragen zu stellen, um das Gespräch am Laufen zu halten. Vermeiden Sie es unter allen Umständen, den Blick desinteressiert in der Gegend umherschweifen zu lassen. Das ist nicht nur unhöflich, es gibt Ihrem Gesprächspartner vor allem das Gefühl, dass dieses Treffen für Sie geistig schon vorbei ist.

Mit diesen Ratschlägen im Hinterkopf sollten Sie sich nun den spezifischen Fragen für das erste Treffen widmen. Vielleicht haben Sie eigene interessante Fragen - wenn nicht, können Sie folgende ausprobieren:

 

1. Welche Person hat dich am stärksten beeinflusst?
2. Über welche Dinge kannst du lachen?
3. An welchem Ort auf der Welt befindest du dich am liebsten?
4. Wer ist dein bester Freund? Was magst du an ihm / ihr?
5. Welcher Film ist dein Lieblingsfilm? Warum?
6. Was ist gerade dein größtes Ziel im Leben?
7. Wie verbringst du deine Samstage am liebsten?
8. Welche Eigenschaften kannst du bei einem Menschen überhaupt nicht ausstehen?
9. Wie ist dein Verhältnis zu deiner Familie?
10. Wie warst du so als Kind?
11. Sollte ich etwas über dich wissen, dass ich niemals fragen würde?
12. Hast du – oder hattest du – einen Spitznamen? Wie lautet die Geschichte dahinter?
13. Wer war dein Lieblingslehrer oder Professor? Warum?
14. Hast du deinen Lebenssinn bereits herausgefunden? Wie lautet er?
15. Was nervt dich am meisten an unserem bisherigen Treffen? (Sag’s mir, damit ich etwas daran ändern kann!)

Kommentare