Von eDarling Redaktion
9343

Partnerwahl: Was zählt!

Welche Kriterien haben wir bei der Partnerwahl?
Wer passt zu mir? Evolutionsbiologen und Psychologen glauben: Wir verlieben uns nicht zufällig in einen Partner, es gibt ein biologisches Muster, nach dem wir suchen. Eine Art Bauplan der Evolution, der schon seit über 1000 Jahren existiert.

Stereotype Rollenbilder

US-Forschern¹ zufolge geht es Männern bei der Partnerwahl heutzutage in erster Linie um das Aussehen. Die Frauen hingegen suchen nach Männern die ihnen materielle Sicherheit bieten können – sie streben nach einem intellektuellen Partner, der sie finanziell gut unterhalten kann. Die Studie zeigt, dass die Kriterien bei der Partnerwahl noch dieselben sind, wie schon vor tausenden von Jahren: Damals ging es den Frauen um einen guten Jäger, der sie ernähren und beschützen kann, den Männern um eine fruchtbare Partnerin.

 

Statussymbole als Grundlage für die Partnerwahl?

Sicherlich wird sich der ein oder andere Leser über diese Ergebnisse empören. Schliesslich geht es in der Liebe um mehr, als pralle Bankkonten oder Statussymbole. Sympathie und Zuneigung sind für viele Menschen die Grundlage einer erfüllten Partnerschaft. Frauen sind ausserdem in der Lage, ihr eigenes Geld zu verdienen und somit nicht abhängig von einem Mann. Sicher gibt es auch weibliche Singles, die bei ihrer Partnerwahl sehr viel Wert auf finanzielle Sicherheit durch den Mann legen. Dieses Verhalten sollte jedoch nicht verallgemeinert werden.

 

Bildung als Erfolgsfaktor bei der Partnersuche

Ein weiterer Faktor bei der Partnersuche ist das Bildungsniveau. Beide Geschlechter gewichten dieses Merkmal unterschiedlich. Zwar suchen prinzipiell beide einen Gegenüber, der mit ihnen intellektuell auf einer Ebene steht. Allerdings machen Männer vermehrt Abstriche nach unten, während sich Frauen nach oben orientieren. Dies fand der Soziologe Hans-Peter Blossfeld in einer sozialwissenschaftlichen Studie2 heraus.

Auch hier können die Ergebnisse lediglich als Tendenz gesehen werden. Gerade in der Promiwelt gibt es durchaus einige Paare, die diese Studie widerlegen – ob Mira Survino und ihr 14 Jahre jüngerer Partner Christopher Backus oder Mariah Carey mit ihrem 12 Jahre jüngeren Ehemann Nick Cannon. Intelligente und erfolgreiche Frauen die einen wesentlich jüngeren und weniger erfahrenen Gespielen an ihrer Seite haben, sind keine Seltenheit.

 

Viele Kriterien beeinflussen die Partnerwahl

Bezüglich der Partnerwahl zeigen diese zwei Studien deutlich: Die Suche nach einem passenden Gegenüber ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Obwohl uns manchmal die evolutionäre Vorgeschichte einholt und unsere Suche mitbestimmt, achten wir inzwischen auch auf andere Kriterien. Dies kann als positive Entwicklung betrachtet werden, wenn man sich das Bild eines stark behaarten Menschenaffens vor Augen hält.

 

Sie haben noch Fragen? Schreiben sie an redaktion@edarling.ch.

Kommentare