Männer stehen auf Möpse – Frauen auf Boxer

 

07.06.2012 - Männer gestehen: Halterinnen eines Chihuahuas sind sexy. Dennoch hätten sie am liebsten ein Date mit einer treuen Mopsbesitzerin. Frauen bevorzugen hingegen Boxer-Herrchen, da sie das beste Gesamtpaket mitbringen. Dies ergab eine Studie von eDarling, die zeigt, welche Eigenschaften mit gewissen Hundebesitzern assoziiert werden.
 

Eine Umfrage mit 1.290 Mitgliedern der Online-Partnervermittlung eDarling.ch und des Dienstleistungsportals Betreut.ch ergab, dass das Flirten durch einen Hund an der Seite erleichtert wird. Dies ist womöglich darauf zurückzuführen, dass Hundehalter generell als aktiv und sozial wahrgenommen werden. Das Interesse an einem Hundehalter variiert allerdings je nach Rasse des Hundes. Männer favorisieren Möpse – oder zumindest deren Frauchen. Die weiblichen Singles hätten am liebsten ein Date mit dem Halter eines Boxers.
Boxer-Herrchen stehen für Erfolg

 

Wenn Menschen an einen Hund denken, haben sie offenbar eine klare Vorstellung von dessen Halter. Je nach Hunderasse assoziieren wir andere Eigenschaften mit dem Herrchen oder Frauchen. Dadurch wird verständlich, weshalb Frauen am liebsten einen Boxerhalter daten würden. Diese werden für sexy (21%), erfolgreich (21%), intelligent (27%) und treu (33%) befunden. Nur Mopshalter werden als treuer (45%) eingeschätzt. Allerdings gelten diese als weniger sexy und erfolgreich. Der Vermutung entsprechend, dass Frauen bei der Partnerwahl besonderen Wert auf Erfolg und Intelligenz legen, bringen Boxer Herrchen das beliebteste Gesamtpaket mit.
Wie Frauen den männlichen Hundehalter einschätzen


Prozente beziehen sich auf Angaben der Werte 6 oder 7 auf einer 7-Punkteskala (1=gar nicht, 7=absolut).
 

Männer wählen aus innerer Überzeugung: Treues Mops-Frauchen schlägt Chihuahua-Chica
Männer sind sich einig: Chihuahua-Frauchen strahlen für fast jeden Dritten Mann einen besonderen Sexappeal aus. Als besonders treu (38%) gelten wiederum die Mopsbesitzer. Entgegen der gängigen Annahme, Männer würden hauptsächlich nach Äusserlichkeiten entscheiden, scheinen Treue und Intelligenz für die Befragten das wichtigste Argument bei der Partnersuche zu sein.
Wie Männer weibliche Hundehalterinnen einschätzen


Prozente beziehen sich auf Angaben der Werte 6 oder 7 auf einer 7-Punkteskala (1=gar nicht, 7=absolut).

 

Dr. Wiebke Neberich, Psychologin von eDarling verdeutlicht: „Wie vieles andere sind auch Hunde ein Ausdruck der Persönlichkeit.“ Wer mit seinem Hund unterwegs ist, muss also damit rechnen, auch anhand von diesem beurteilt zu werden.“ Aber Vorsicht vor schnellen Urteilen. Wer sich von stereotypischen Schlussfolgerungen lösen möchte, sollte genügend Zeit in das Kennenlernen investieren.
 

Mehr zu dem Thema Hunden und Daten finden sie in dem Artikel "Hunde sind die geheime Flirtwaffe".